POLYGON PLAYGROUND übersetzt ein im Computer erzeugtes Objekt in den realen Raum. Eine nahtlose 360 Grad Projektion bespielt die Oberfläche wie eine digitale Haut, die über Sensoren auf ihre Umgebung reagiert.

POLYGON PLAYGROUND ist ein Spielplatz für jedes Alter, der die Besucher zum Experimentieren einlädt. Durch die Interaktion mit dem Objekt werden die Besucher selbst Teil des Werkes und beeinflussen mit ihren Bewegungen direkt dessen Erscheinungsbild.

Die sensible Oberfläche verändert sich dabei so realistisch, dass die menschliche Wahrnehmung ausgetrickst wird und sich der Boden unter den Füssen zu bewegen scheint. Folglich entsteht eine sich ständig verändernde, digital erweiterte Raumskulptur, die zum Klettern, Herumlaufen oder darauf Sitzen einlädt.

Unmittelbar synchronisiert mit der veränderlichen Oberfläche entfaltet sich die dreidimensionale Klanglandschaft des Berliner Sound Studios KlingKlangKlong. Wiedergegeben werden die interaktiven Klänge dabei vom einzigartigen Wellenfeldsynthese 3D-Soundssystem des Berliner Startups Holoplot.

Die erste Version des POLYGON PLAYGROUND wurde 2008 entwickelt, seit 2012 ist die Installation auch Teil der Dauerausstellung des Science Museums von Daegu, Korea.

POLYGON PLAYGROUND

Creative Direction: Christopher Bauder
Musik & Sounddesign: KlingKlangKlong
Produktion: WHITEvoid
3D-Soundsystem: HOLOPLOT

1/4
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
© 2020 by DARK MATTER.